Kategorie-Archiv: Grundsätzliches

Vom Fahrradies

solartulpe

Erst radeln, dann drüber reden: Vortrag über Radfahren in den Niederlanden am 17. April 2015 im Anschluss an die Critical Mass

»Was wir vom Nachbarn Niederlande lernen können« – diese Frage will urbanRadeling-Aktivist Jens Eschmann nach der April-Critical Mass beantworten. Dabei geht es aber nicht um Frikandel mit Frietsaus, Haschkekse vom Fachhändler und tanzende Solartulpen, sondern um luxuriöse Radwege und Radparkhäuser. Der Niederländischlehrer wird anhand von Filmausschnitten, Fotos, Statistiken sowie kurzen Anekdoten die Bedeutung des Rads als alltägliches Transportmittel in unserem westlichen Nachbarland veranschaulichen. Danach Debatte. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Sie beginnt um 20 Uhr und im Anschluss an die allmonatliche Critical Mass (CM), die wie immer um 18 Uhr startet. Treffpunkt für CM und Vortrag: Das Alsenwohnzimmer in der Alsenstraße 27. Auch Menschen aus Bochums Nachbarstädten sind wie immer herzlich willkommen!

urbanRadeling diskutiert »The Human Scale«

»The Human Scale« ist ein Dokumentarfilm über die Konzepte des dänischen Stadtplaners Jan Gehl. Der Visionär stellt die Bedürfnisse des Menschen und nicht das Auto in den Mittelpunkt der Stadtplanung. Sein Ziel ist eine menschenfreundliche Stadt, in der sich auch Acht- und Achtzigjährige sicher bewegen können. Entsprechende Konzepte entwickelte Gehl insbesondere für London und New York, wo er die Autos vom Times Square verbannte und Radwege anlegen ließ. Einer seiner Grundsätze: »Wenn wir Autobahnen bauen, zieht das Autos an. Wenn wir Rad-Infrastruktur errichten, steigt die Zahl der Radfahrer.« Anschließend wollen wir mit Euch debattieren, was Bochum von Gehls Visionen lernen könnte. Unsere junge fahrradkultur-freundliche Initiative freut sich übrigens über Mundpropaganda für unsere Veranstaltungen, off- wie online.

Freitag, 5. Dezember 2014, 18 bis 20 Uhr, Alsenwohnzimmer

urbanRadeling plant Veranstaltungsreihe und Aktionen

Nach dem gelungenen Start will die junge fahrradfreundliche Initiative urbanRadeling weiter kräftig in die Pedale treten: Geplant sind eine fünfteilige Veranstaltungsreihe zu verkehrspolitischen, stadtplanerischen und kulturellen Aspekten des Radfahrens in Bochum und fortschrittlicheren Städten, ferner weitere Aktionen für Kleine und Große, bei denen insbesondere das Thema Innenstadtring wieder aufgegriffen wird. Wir wollen dabei noch ein wenig spektakulärer werden als bisher. Demnächst mehr!

Urban Radeling!

Du fährst aktiv Rad in Bochum? Du ärgerst Dich über ignorante Autler und Politiker? Du willst, dass auch in Bochum eine Radkultur entsteht? Schön! Wir auch. Entstanden aus einer Aktion am besonders radlerfeindlichen Südring, haben wir uns im August 2014 gegründet. Bisher haben wir eine recht erfolgreiche Demonstration organisiert, über die Du hier unseren eigenen Bericht findest und dort jenen der WAZ (»Radfahrer treten für bessere Verkehrspolitik in die Pedalen«). Weitere Aktionen sind in Planung.

Online präsent sind wir bei Twitter und bei Facebook. Wir verfügen auch über eine Mail-Adresse: kontakt@urbanRadeling.de.  Wenn Du auf dem Laufenden gehalten werden oder mitmachen willst, dann schick uns doch einfach eine E-Mail oder nimm über die Sozialen Netzwerke Kontakt mit uns auf!