urbanRadeling diskutiert »Beauty and the Bike«

Kaum ist der Neujahrs-Kater verflogen, zeigt der Kalender auch fast schon wieder den dritten Freitag des Monats an – Zeit für das offene Treffen von urbanRadeling und seinen Freundinnen und Freunden. Diesmal zeigen und diskutieren wir den Film  »Beauty and the Bike«.  Er zeigt die Radverkehrssituation in Bremen und in einer britischen Stadt am Beispiel des Mobilitätsverhaltens zweier Schülerinnengruppen im Alter von 15 bis 18 Jahren.

Die jungen Frauen besuchen sich gegenseitig in der jeweils anderen Stadt und erfahren die Situation. Dabei wird schnell deutlich: Das  Mobilitätsverhalten wird sehr stark durch die Infrastruktur beeinflusst. Oder wie es auf der Webseite zum Film heißt: »Girls in cycling friendly countries continue to cycle into adulthood, whilst in many other countries they tend to give up during the teenage years.«

Freitag, 16. Januar 2015, 18 bis 20 Uhr, Alsenwohnzimmer

Facebooktwittergoogle_plusmailby feather