Neuigkeiten aus dem „Fahrradies“ Niederlande

Amsterdam-bakfiets
Ganz normales Straßenbild in Amsterdam

Hier folgt der versprochene Bericht über die Präsentation am 17.4.2015 über die Niederlande als „Fahrradies“. In den Niederlanden werden landesweit ca. 25 Prozent aller Strecken mit dem Rad zurückgelegt; in größeren Städten weit mehr, z.T. sind es bereits um die 50 Prozent, z.B. in Groningen. Und die Tendenz ist weiter steigend. Als Reaktion darauf entstehen z.B. im Amsterdammer Bahnhofsgebiet zehntausend(!) neue Fahrrad-Abstellplätze, und in Utrecht eröffnet 2018 unter dem Bahnhof das dann größte Fahrradparkhaus der Welt mit 12.500 Stellplätzen! Dabei hat Utrecht knapp 330.000 Einwohner – weniger als Bochum also…

Entspanntes Radfahren in Amsterdam...
Entspanntes Radfahren in Amsterdam…

Das hat weniger mit der flachen Topografie des Landes als mit der flächendeckend sehr guten Infrastruktur für den Radverkehr zu tun. Hier hat man früh erkannt, dass es gute, von Straße und Gehweg getrennte Radwege braucht, um ein sicheres Fahren für alle, auch Kinder und Senioren, zu ermöglichen.

Bei einer solchen Infrastruktur entsteht eine Eigendynamik, bei der das Radfahren zu einer völligen Selbstverständlichkeit wird – vor allem weil es praktisch, oft am schnellsten, gesund und preiswert ist, und außerdem auch noch Spaß macht. Dass damit noch die Umwelt geschont wird, wird gerne „mitgenommen“.

Neu für viele Anwesende war die Tatsache, dass auch in den Niederlanden seit Ende der Fünfzigerjahre der Autoverkehr den Radverkehr in den Niederlanden immer mehr verdrängt hat. Marktplätze wurden zu Parkplätzen umfunktioniert, für Ringstraßen wurden ganze Straßenzüge abgerissen, und in Amsterdam wurde ernsthaft erwogen, ein Großteil der Grachten zuzuschütten, um Platz für die parkenden Autos zu schaffen. Die Wende kam Mitte der Siebzigerjahre mit Massenprotesten gegen die Dominanz des Autoverkehrs, die immer mehr Menschenleben forderte – allein 1971 starben 3.300 Menschen bei Autounfällen, davon 400 Kinder.

Besonders gut kamen bei der Präsentation die gezeigten Filmausschnitte an, die einen authentischen Eindruck vom Radfahren in den Niederlanden geben. Deshalb auch hier einige Links zu englischsprachigen, teilweise auch untertitelten Videos. Viel Spaß!

Facebooktwittergoogle_plusmailby feather