Plakatzeigen gegen die Fahrradhölle (1)

Klaus Kuliga, Vorsitzender des ADFC Bochum, ruft zur Teilnahme an unserer Demonstration auf:

Antreten gegen die Fahrradhölle? Straßen sind für alle da. Autofahrer sind Straßenräuber, sie wollen ALLES für sich. Radfahrer müssen ihren Anspruch zeigen: Wir sind die freien Bürger. Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt.

Nicht vergessen: Raddemo »Antreten gegen die Fahrradhölle« am 20. September 2014, ab 11 Uhr, Treff vor dem Bochumer Hauptbahnhof. Und bitte nehmt vorher an der Plakat-Zeigen-Aktion teil: Knipst Fotos von Euch mit thematisch passenden Plakaten in der Hand, schreibt ein bis vier nicht zu sehr verschachtelte Sätze dazu und schickt beides an kontakt@urbanRadeling.de, Stichwort: Plakataktion. Danke!

Facebooktwittergoogle_plusmailby feather