Alle Artikel von Jutta Schröder

Coole Termine

Freitag, 05. April 2019
„Ketten-Kino“ in Dortmund

Radeln und dabei Fahrradfilme an Hauswänden angucken – wo gibt es das sonst noch (?) – außer kommenden Freitag ab 20:00 für zwei Stunden und zwar in Dortmund! Dafür gibt es einen Zubringer um 18:00 an der BO-Rathaus-Glocke.

Samstag, 11. Mai 2019
„Graffiti – Tour“ durch Bochum

Mit dem Graffiti-Verein Bochum werden die Hotspots der Bochumer Graffitikultur angesteuert. Wodurch zeichnet sich ein gekonntes Graffiti aus? Was bewegt die Künstler und was macht Straßenkunst aus? Treffpunkt ist die Glocke am BO-Rathaus. Die Tour dauert von 14:00 bis 17:00 und wird in Kooperation mit der VHS Bochum angeboten (6,00 €). Nach Möglichkeit bitte online bei der VHS anmelden.

Neuer Termin: Dienstag, 21. Mai 2019
„Sonder – CM“ zum Wandersalon

Kunst-Spezial für Radler. Im Mai gibt es eine zusätzliche Critical Mass, die zur Autobahnkirche an der Dorstener Straße führt. Der Künstler Sam Hopkins widmet sich in seinem „Wandersalon“ ab 20:00 dem Thema Rad. Die Aktion ist ein Projekt der Urbane Künste Ruhr. Zum gemeinsamen Hinfahren triffen wir uns an der Glocke am BO-Rathaus und zwar pünktlich um 19:00 (;-).



Termine Frühling 2019

Freitag, 22. März 2019
Fahrrad-Demo „1,5 m sind Pflicht“

Mit bunten Poolnudeln auf dem Gepäckträger, mit Westen und Plakaten fordern wir einen Überholabstand von mindestens 1,5 Metern. Als angemeldete Demo des adfc Bochum und von urbanRadeling.de fahren wir nach einer Ansprache eine kurze Runde HINTEREINANDER durch Bochum. Nach der Demo besteht die Möglichkeit, bei der Critical Mass zu zweit NEBENEINANDER länger durch die Stadt zu cruisen…
Treffpunkt: 17:45 an der Rathausglocke!

Neuer Termin: Dienstag, 21. Mai 2019
„Sonder – CM“ zum Wandersalon 

Kunst-Spezial für Radler. Im Mai gibt es eine zusätzliche Critical Mass, die zur Autobahnkirche an der Dorstener Straße führt. Der Künstler Sam Hopkins widmet sich in seinem „Wandersalon“ ab 20:00 dem Thema Rad – per Videos. Die Aktion ist ein Projekt der Urbane Künste Ruhr.
Zum gemeinsamen Hinfahren trifft man sich am BO-Rathaus an der Glocke und zwar pünktlich um 19:00 (;-). Der Termin ist zurzeit offen.

Samstag, 11. Mai 2019
„Graffiti – Tour“ durch Bochum

Mit dem Graffiti-Verein Bochum werden die Hotspots der Bochumer Graffitikultur angesteuert. Wo befinden sich die aktuell angesagten Ausdrucksformen von Streetart? Wodurch zeichnet sich ein gekonntes Graffiti aus? Was bewegt die Künstler und was macht Straßenkunst aus?
An welchen Orten ist Streetart offiziell erlaubt?
Treffpunkt ist die Glocke am BO-Rathaus. Die Tour dauert von 14:00 bis 17:00 und wird in Kooperation mit der VHS Bochum angeboten (6,00 €). Nach Möglichkeit bitte online anmelden.

Rückblick auf 2018

Zugegeben, es ist schon etwas spät für den klassischen Jahresrückblick, aber besser spät als nie…

Im Jahr 2018 fand in Bochum die größte Fahrraddemo statt, die es jemals vor Ort gegeben hat. Dieses Großeignis mit urbanRadeling-Beteiligung war die Fahrradsternfahrt Ruhr, die nach Dortmund und Essen zum ersten Mal in Bochum stattfand. Trotz schlechter Wetterprognosen kamen unter dem Motto „Verkehrswende jetzt! Mobil mit dem Fahrrad“ ca. 800 Radfahrer aus dem Ruhrgebiet. In einer zweistündigen Fahrt durch Bochum machten sie auf ihre Forderungen aufmerksam.

Im letzten Halbjahr waren wir damit beschäftigt, Unterschriften zu sammeln für die Volksinitiative Aufbruch Fahrrad. In 2019 geht es weiter!

Im September wurde zum dritten Mal in Bochum der Internationale Park(ing) Day begangen – dieses Mal in der Brüderstraße und am Südring. Macht im nächsten Jahr mit!

Das Highlight im Oktober war wieder einmal das (dreizehnte!) Internationale Festival des Fahrradfilms, wie jedes Jahr verbunden mit einer Critical Mass von der Bochumer Rathausglocke zum Veranstaltungsort, den Herner Flottmannhallen. Dieses Mal mit deutlich mehr Teilnehmern (über 60!) als je zuvor.

Selbstverständlich unterstützten wir weiterhin die Bochumer Critical Mass. Selbst im kalten November fuhren 75 Radler mit. Überraschend: Im letzten Jahresdrittel waren ganz viele Mitradler zum ersten Mal bei einer Critical Mass dabei. Das macht doch Hoffnung für die Zukunft…

Sowohl im November als auch im Dezember gab es nach der Critical Mass noch ein kleines „Aftermass-Special“: im November „outdoor“ mit Grillen, Getränken und guter Musik, im Dezember „indoor“, ebenfalls mit Essen, Trinken und guter Laune.